14. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für G8 oder G9? Fördert eine längere Beschulung die Intelligenz? · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: , , , ,

Mitteilung: Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs)

Ein Forscherteam der Universitäten Dortmund und Marburg hat untersucht, wie sich die Beschulungsdauer auf Leistungen in Intelligenztests auswirkt. In zwei Studien verglichen sie die Intelligenztestwerte von G8- und G9-beschulten Jugendlichen im Alter von 15 und 16 Jahren.

G9-Schüler schnitten in beiden Studien in fast allen Bereichen besser ab als G8-Schüler. Die Ergebnisse der Untersuchungen wurden in der Oktober-Ausgabe der Fachzeitschrift „Cognitive Development“ veröffentlicht. … weiter

 

14. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für Angst wirkt sich auf Immunsystem aus · Kategorien: mens sana in corpore sano · Tags: , , ,

Mitteilung: Max-Planck-Institut für Psychiatrie

Angst entsteht, wenn auf auslösende Stimuli eine übermäßige Stressreaktion folgt. Das ist ein wichtiger Schutzmechanismus des Körpers, wenn die Reaktion angemessen ist. Erfolgt sie unkontrollierbar und sind Betroffene länger solch extremen Stressreaktionen ausgesetzt, führt dies vermutlich zu epigenetischen Veränderungen, die sich ungünstig auf den Körper auswirken.

Forscher des Helmholtz Zentrums München und des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie sind dem auf den Grund gegangen, indem sie Daten aus breiten Bevölkerungsgruppen mit denen von Patienten verglichen. … weiter

Quelle: Max-Planck-Institut für Psychiatrie | idw-online.de

13. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für „Länder haben Grundschulen vernachlässigt!“ · Kategorien: Arbeit und Moneten · Tags: , ,

Bildungsgewerkschaft GEW zum „IQB-Bildungstrend 2016“: mehr Lehrkräfte einstellen, Ausbildungskapazitäten erhöhen, Arbeitsbedingungen verbessern

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat den Ländern vorgeworfen, dass sie die Grundschulen sträflich vernachlässigt haben. „Die Länder haben sich zu wenig darum gekümmert, dass ausreichend Lehrkräfte ausgebildet werden. Schulleitungsstellen an Grundschulen sind teilweise über Jahre hinaus nicht besetzt worden. Der aktuelle Lehrkräftemangel ist hausgemacht, weil die Länder den Grundschullehrer-Beruf nicht attraktiv gestaltet haben: Sie haben weder für gute Arbeitsbedingungen noch eine gute Bezahlung gesorgt. Jetzt müssen dringend mehr Lehrkräfte eingestellt, die Ausbildungskapazitäten erhöht und die Rahmenbedingungen verbessert werden“, sagte Ilka Hoffmann, GEW-Vorstandsmitglied Schule, mit Blick auf die Bildungstrend-Studie, die das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) heute veröffentlicht hat. Sie reagierte damit auf den Befund der Untersuchung, dass sich die Leistungen der Schülerinnen und Schüler an Grundschulen über alle Bundesländer hinweg verschlechtert haben. Weiterlesen »

12. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für Zöliakie: Glutenfreie Diät bei Kindern noch erfolgreicher als bei Erwachsenen · Kategorien: mens sana in corpore sano · Tags:

Auf der Seite des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte e.V. haben wir folgenden wichtigen Bericht gefunden:

Zöliakie: Glutenfreie Diät bei Kindern noch erfolgreicher als bei Erwachsenen

… Den ganzen Bericht lesen

12. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für Migranten an Schulen als “Mängelwesen mit Förderbedarf” · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: , ,

Schulen laufen Gefahr, migrationsgesellschaftliche Ungleichheit fortzuschreiben oder gar zu fördern

Mitteilung: Stiftung Mercator

Eine Studie der Universität Bremen und der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg hat sich der Frage gewidmet, ob auch die Schule in der Migrationsgesellschaft angekommen ist und die Grundlagen der Lehrerbildung geprüft. Das Ergebnis: Die heute ausgebildete Generation von Lehrern wird nur unzureichend für Differenzsensibilität und Kritik an Diskriminierung qualifiziert. … weiter

Quelle: stiftung-mercator.de | idw-online.de

10. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für Sie sind der beste Pauker hier! · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: , , ,

von Gabriele Frydrych

Am 5. Oktober finde ich im Postfach eine Mail meines Neffen. „Herzlichen Glückwunsch!“ schreibt er. Kann er sich wirklich nicht merken, dass ich erst im Februar Geburtstag habe? Ich öffne seine Mail:

„Ihr müht euch mit uns jeden Tag, uns etwas beizubringen.
An eurem Tag wolln wir dafür ein Lied zum Dank euch singen.
Ihr lehrt uns, was man wissen muss, um zu bestehn im Leben, und wir versprechen heute fest, wir wolln uns Mühe geben.“

Hä? Ein Klick auf einen Link bringt mich weiter. Bei Youtube singen helle Kinderstimmen dieses Lied: zum Tag des Lehrers in der DDR. Der war am 12. Juni. Meine Tante in Apolda erinnert sich: Die Schüler überreichten Blumen, Kaffee, Seife, Taschentücher und Pralinen (was, keine Socken, keinen Schnaps?), der Unterricht endete früher, damit im Lehrerzimmer ein ausdauernder Umtrunk beginnen konnte. Mit „Blauem Würger“ und „Rotem Hengst“.

Die DDR gibt es nicht mehr, den Lehrertag schon. Weltweit. 1994 von der UNESCO initiiert. … weiter


 

Alle Aufsätze, Satiren und Glossen von Gabriele Frydrych im Magazin Auswege

10. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für Was so dahintersteckt · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , , , , ,

Eine Rezension von Detlef Träbert

Wie kommt es zu Leistungssteigerungen bei Schülern? Wie können Achtsamkeitsübungen zu Aufmerksamkeit bei Rabauken führen? Wie lernen Schüler erfolgreich? Wie schafft man es als Lehrer, dass eine Klasse zielstrebig und erfolgsorientiert wird? Wie lassen sich Eltern im Gespräch besser erreichen? Solcherlei Fragen finden Antwort in „Ein Blick in die Schule und zwei dahinter“. … weiter


 

Weitere Texte von Detlef Träbert im Magazin Auswege

09. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für Eine Nachlese zur Bundestagswahl 2017 · Kategorien: Peripherie · Tags: , ,

von Brigitte Pick

Die SPD hat sich aus der großen Koalition verabschiedet, will keine Gespräche führen, sondern der CDU „ auf die Fresse geben“, so Frau Nahles. Es wird viel dummes Zeug geredet, die Untergehenden werden frenetisch gefeiert und Martin Schulz entblödet sich nicht, zu rufen: „Ja, klar haben wir auf die Schnauze gekriegt, aber wir stehen. Wir werden das beim nächsten Mal, wenn wir das anpacken, verdoppeln.“

Zur Erinnerung: Es ist die dritte Niederlage in Folge und Rückschlüsse aus der Niederlage, die relevant etwas ändern könnten, sind nirgendwo in Sicht. Dafür ergeht man sich in hergeholten Analysen, die kaumrgebniss, bewertet stimmen. Der Osten mit seinen Abgehängten sei für die hohe Zahl der AFD-Wähler verantwortlich.

Den ganzen Kommentar zur Bundestagswahl 2017 lesen


©Grafik: postit by stux, pixabay.com, Lizenz: CC0

08. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für Bundestagswahl 2017: Wahlergebnis zeigt neue Konfliktlinie der Demokratie · Kategorien: Peripherie · Tags: ,

Mitteilung: Bertelsmann Stiftung

Zum ersten Mal seit zwei Jahrzehnten hat sich bei einer Bundestagswahl die soziale Spaltung der Wahlbeteiligung spürbar verringert. Gleichzeitig verlieren die etablierten Parteien in der bürgerlichen Mitte Wähler und erreichen im sozial prekären Milieu kaum noch Menschen. Das Wahlergebnis zeigt auch eine neue Konfliktlinie der Demokratie zwischen Modernisierungsskeptikern und -befürwortern. Diese Spaltung könnte auch in Zukunft die politischen Auseinandersetzungen und Wahlergebnisse prägen. … weiter

Quelle: Bertelsmann Stiftung | idw-online.de

08. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für Kein Handy am Wochenende: Schüler nicht in Grundrechten verletzt · Kategorien: Paragraphenreiter · Tags: ,

Mitteilung: Verwaltungsgericht Berlin

Zieht ein Lehrer das Mobiltelefon eines Schülers wegen einer Unterrichtsstörung ein und wird das Gerät lediglich über das Wochenende einbehalten, kann die Maßnahme nach Rückgabe nicht ohne Weiteres auf ihre Rechtmäßigkeit überprüft werden. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin entschieden. Weiterlesen »