19. September 2018 · Kommentare deaktiviert für Kinderrechte stärken – Kinderrechte ins Grundgesetz · Kategorien: Paragraphenreiter · Tags: ,

Weltkindertag am 20. September – mit einer Liste häufig gestellter Fragen zum Thema Kinderrechte ins Grundgesetz

Mitteilung: Deutsches Institut für Menschenrechte

Das Deutsche Institut für Menschenrechte empfiehlt dem Bundestag und dem Bundesrat anlässlich des Weltkindertags am 20. September, Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern.

“Kinder haben eigene Rechte. Sie müssen darin gestärkt werden, ihre Rechte kennenzulernen, sie einzufordern und sie gegenüber staatlichen Stellen und Gerichten durchzusetzen. Die Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz würde die subjektiven Rechte von Kindern an prominenter Stelle sichtbar machen. Jetzt ist es Zeit, dieses Vorhaben umzusetzen”, so Claudia Kittel, Leiterin der Monitoring-Stelle UN-Kinderrechtskonvention des Instituts.

“Der Staat hat nicht nur die Verpflichtung, Kinder zu schützen, sondern auch zu fördern und zu beteiligen. Kinder anzuhören und sie in allen sie betreffenden Angelegenheiten zu beteiligen, ist ein zentrales Anliegen der UN-Kinderrechtskonvention, welches sich auch im Grundgesetz wiederfinden sollte. Es ist Ausdruck der Achtung des Kindes als Träger von Menschenrechten”, so Kittel weiter. … weiter


Quelle: www.institut-fuer-menschenrechte.de

18. Mai 2018 · Kommentare deaktiviert für PRO ASYL und Flüchtlingsräte kritisieren Konzept der AnkER-Zentren als Absage an Willkommenskultur · Kategorien: Peripherie · Tags: , , , , , ,

Mitteilung: Pro Asyl

Mit Empörung reagieren PRO ASYL und die Flüchtlingsräte der Bundesländer auf die jüngst bekannt gewordenen Pläne von Bundesinnenminister Horst Seehofer, der ein Netz von Lagern zur Unterbringung und Ausgrenzung von Asylsuchenden in ganz Deutschland etablieren will (siehe NOZ von heute).

Damit wird das bayerische Modell einer landesweiten Isolation von Geflüchteten zur staatlichen Norm erhoben. In Schnellverfahren soll mit Asylanträgen im wahrsten Sinne des Wortes »kurzer Prozess« gemacht werden. … weiter

Quelle: www.proasyl.de
©Foto: meineresterampe, pixabaxy.com, Lizenz: CC0

11. September 2017 · Kommentare deaktiviert für terre des hommes-Auswertung einer Befragung der zur Wahl stehenden Parteien in Sachen Kinderrechte · Kategorien: Standpunkte und Kommentare · Tags: ,

Kleine Schritte für Kinderrechte

Mitteilung: terre des hommes

Nimmt man die Wahlprogramme der Parteien zum Maßstab, könnte die nächste Legislaturperiode zumindest kleine Fortschritte bei der Verwirklichung der Kinderrechte bringen. Das ist das Ergebnis einer Befragung der Parteizentralen von CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, der Linken, der FDP und der AFD im Vorfeld der Wahlen. Gefragt wurde nach den Plänen zur Umsetzung von Kinderrechten und UN-Nachhaltigkeitszielen, aber auch konkret zur Ausbeutung von Kindern in Deutschland, zum Umgang mit Flüchtlingskindern sowie zu Waffenexporten und der Rekrutierung von Minderjährigen in die Bundeswehr.

Die AFD hat auf die Fragen nicht reagiert. Weiterlesen »

29. März 2017 · Kommentare deaktiviert für „Kinderrechte gehören ins Grundgesetz“ · Kategorien: Termine und Aktionen · Tags:

Bundesjugendministerin Manuela Schwesig eröffnet den 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag in Düsseldorf

Mitteilung: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Die Zeit ist reif für Kinderrechte ins Grundgesetz. Das wäre eine Verbesserung, die ganz konkret die Rechte von Kindern stärkt und ihren Schutz verbessert,“ machte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig zum Auftakt des 16. Kinder- und Jugendhilfetages deutlich. „Bisher spielen Kinder im Grundgesetz nur eine Nebenrolle. Als Hauptpersonen treten sie in unserer Verfassung nicht auf. Das müssen wir ändern. Kinder haben eigene Meinungen, Wünsche und Bedürfnisse. Wir müssen ihre Rechte da festschreiben, wo die Pfeiler unseres Zusammenlebens geregelt sind: Bei den Grundrechten im Grundgesetz.“ Weiterlesen »

28. Mai 2015 · Kommentare deaktiviert für Wo leben die glücklichsten Kinder? · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: , , ,

ChidrenChildren’s Worlds Studie veröffentlicht Ergebnisse

Mitteilung: Goethe-Universität Frankfurt am Main

Mehr als 50.000 Kinder wurden in 15 verschiedenen Ländern zu Erfahrungen, Perspektiven und Wohlbefinden befragt. Die Children’s Worlds Studie, in der Acht- bis Zwölfjährige in so unterschiedlichen Ländern wie Nepal und Norwegen, Äthiopien und Israel oder Deutschland und Südkorea direkt befragt wurden, ist bislang einzigartig.

Der Bericht, der am 13.5.2015 veröffentlicht wurde, bringt wichtige Erkenntnisse, die zur Verbesserung der Lebenssituation von Kindern auf der ganzen Welt genutzt werden können. Die Jacobs Foundation hat dieses fortlaufende, internationale Projekt während der letzten drei Jahre gefördert. … weiter

Quelle: Uni Frankfurt/idw-online.de

23. November 2014 · Kommentare deaktiviert für Minderjährige Flüchtlinge · Kategorien: Peripherie · Tags: , ,

Mitteilung: Deutscher Caritasverband e. V.

„Kinder, die ohne ihre Eltern nach Deutschland geflohen sind, müssen wir besonders unterstützen“, sagt Caritas-Präsident Peter Neher zum 25-jährigen Bestehen der UN-Kinderrechtskonvention. … weiter

Quelle: caritas.de

20. November 2014 · Kommentare deaktiviert für GEW: „Kinderrechte ins Grundgesetz!“ · Kategorien: Paragraphenreiter · Tags:

gew_logo_drot_kl.gifBildungsgewerkschaft zum 25. Jahrestag der UN-Kinderrechtskonvention

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) stellt mit Blick auf den 25. Jahrestag der UN-Kinderrechtskonvention (UN-KRK) am Donnerstag, 20.11.2014, fest: „Kinderrechte werden auch in Deutschland noch immer nicht konsequent umgesetzt.“ Die Bildungsgewerkschaft fordert Bund, Länder und Kommunen auf, alle Gesetze, Verordnungen und Verwaltungsvorgänge in den Bereichen Schule und Kindertagesstätten auf das Wohlergehen von Kindern und jungen Menschen hin zu überprüfen.

Weiterlesen »

Die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat einen neuen Falter zum Thema Kinderrechte herausgebraucht:

Am 20. November 2104 wird die UN-Kinderrechtskonvention 25 Jahre alt. Sie gilt in über 190 Ländern und enthält Rechte, Freiheiten und Schutzbestimmungen. Aufwendig und liebevoll illustriert lädt der neue Falter Extra im DIN A0-Format Kinder und Erwachsene zum spielerischen Erkunden ein.

Der Falter kann kostenlos bestellt oder als pdf-Datei downgeloaded werden. Zum privaten Ausdruck ist der Falter eher weniger geeignet, weil zu groß. In der Pressemitteilung der bpb v. 18.11.2014 heißt es dazu:
"Die Texte sind so platziert, dass sie genau auf der Rückseite der jeweiligen Themen des Wimmbelbildes abgedruckt sind. Lehrkräfte können das Plakat als Unterrichtsmaterial nutzen, indem sie es in DIN A4-Blätter auseinander schneiden …"

tip  Es können mehrere Falter kostenlos bestellt werden. Versand fällt nur an, wenn das Paket zu schwer wird (mehr als 1 kg). Wenn man je Schülergruppe in seiner Klasse z.B. einen Falter bestellt, lässt sich vortrefflich mit dem Teil in der Gruppenarbeit arbeiten. Oder man stellt einige Falter für die Wochenplanarbeit zur Verfügung.

Hier geht es zur kostenlosen Bestellung und zum pdf-Download

22. Februar 2013 · Kommentare deaktiviert für Arbeitsblätter zum “Beziehungsverhältnis Eltern-Kinder” · Kategorien: Beratung und Sozialerziehung, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , , , ,

DIE ZEIT bietet folgende Arbeitsblätter für Lehrkräfte an:

Eltern bestimmen, wann ihre Kinder ins Bett gehen, wann sie das Zimmer aufräumen müssen und wie viel Taschengeld sie bekommen. In der Schule und im Sportverein sagen auch immer die Erwachsenen, wo es lang geht, und nicht die Kinder. Das ist in Kinderaugen nicht immer fair.

Die Arbeitsblätter, die in Zusammenarbeit mit der Sir Peter Ustinov Stiftung entstanden sind, thematisieren dieses Beziehungsverhältnis. Ihre Schüler erfahren warum Erwachsene das machen (müssen) und lernen darüber hinaus auch, welche Rechte Kinder haben. …

Im ersten Teil der Arbeitsblätter beschäftigen sich die Schüler mit einer Geschichte von zwei Brüdern, die mit ihren Eltern über bestehende Regeln diskutieren. Anschließend sollen die Schüler überlegen, welche Regeln bei ihnen zu Hause gelten und welche Gründe es dafür geben könnte.

Im zweiten Teil der Arbeitsblätter werden die wichtigsten Kinderrechte vorgestellt. Die Schüler werden angeregt zu überlegen, welche Rechte ihnen am wichtigsten sind und in welchen Alltagssituationen ihre Rechte zum Einsatz kommen.

Hinweis: Die Verlinkung zu diesem Unterrichtsmaterial stellt ein Informationsangebot dar. Wir haben die ABs nicht erprobt. Bitte Inhalt und meth.-didakt. Qualität selbst prüfen.

zur Downloadseite

23. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Große Mehrheit der Bevölkerung lehnt Beschneidungsgesetz ab · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: , ,

Mitteilung: Mogis e.V.

Das vom Bundestag mit großer Mehrheit beschlossene Gesetz zur Beschneidung von Jungen wird von 70 Prozent der Deutschen abgelehnt. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Instituts Infratest dimap im Auftrag des “Facharbeitskreises Beschneidungsbetroffener im Verein MOGiS e.V. – Eine Stimme für Betroffene”, die der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung” vorliegt. Nur 24 Prozent der Befragten hielten das Gesetz demnach für richtig.

Weiterlesen »