31. März 2011 · Kommentare deaktiviert für Bundesregierung muss für kostendeckende Finanzierung der Integrationskurse sorgen · Kategorien: Standpunkte und Kommentare · Tags: ,

Bildungsgewerkschaft GEW: Mindesthonorar auf 30 Euro anheben

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

Frankfurt a. M. – Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) verlangt von der Bundesregierung eine kostendeckende Finanzierung der Integrationskurse. "Niedrigsthonorare ab acht Euro, die in Deutschland gezahlt werden, sind ein Skandal", sagte Stephanie Odenwald, für Weiterbildung verantwortliches GEW-Vorstandsmitglied, am Donnerstag in Frankfurt a.M. Sie forderte, das Honorar für Lehrkräfte, die in Integrationskursen arbeiten, auf mindestens 30 Euro pro Unterrichtseinheit anzuheben und diese fest einzustellen. Odenwald wies auf die prekäre soziale Lage dieser Lehrkräfte hin. … weiter

31. März 2011 · Kommentare deaktiviert für Ausländische Bevölkerung steigt im Jahr 2010 um 58 800 Personen · Kategorien: Peripherie · Tags:

Mitteilung: Statistisches Bundesamt

WIESBADEN – Am Jahresende 2010 lebten insgesamt rund 6,75 Millionen Personen mit ausschließlich ausländischer Staatsangehörigkeit in Deutschland. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) auf der Basis von Daten des Ausländerzentralregisters (AZR) mit. Dabei waren Staatsbürger von 188 der insgesamt 192 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen in Deutschland vertreten. … weiter

Quelle: PM v. 31.3.2011 – Detastatis – www.destatis.de

29. März 2011 · Kommentare deaktiviert für Förderschulen: Staatliche Schule geht vor · Kategorien: Paragraphenreiter · Tags: ,

Behinderte Kinder haben Anspruch auf Hilfen zu einer angemessenen Schulbildung im Rahmen der Eingliederungshilfe. Kann der besondere sonderpädagogische Bedarf in einer staatlichen Förderschule erbracht werden, so muss der Sozialhilfeträger das Schulgeld für den Besuch einer Privatschule nicht übernehmen.

Hessisches Landessozialgericht, Urteil vom 22. November 2010, L 9 SO 7/09

aus: einblick – gewerkschaftlicher Info-Service (DGB) 6/2011

29. März 2011 · Kommentare deaktiviert für Schuldienst: Klassenfahrt keine Privatangelegenheit · Kategorien: Paragraphenreiter · Tags: ,

Ein angestellter Lehrer, der auf einer Klassenfahrt mitfährt, hat Anspruch auf Erstattung der Reisekosten.

Der Fall: Die Klassenlehrerin einer 10. Klasse in Nordrhein-Westfalen beantragte die Genehmigung einer Studienfahrt nach Berlin. In dem von ihr unterschriebenen Antragsformular für eine Dienstreisegenehmigung erklärte sie formularmäßig den Verzicht auf die Erstattung der Reisekosten. Insgesamt zahlte die Lehrerin für die
Fahrt, die Übernachtung und Verpflegung sowie den Besuch eines Musicals 234,50 Euro, von denen sie von der Schule 28,45 Euro erstattet bekam. Den Differenzbetrag klagte sie erfolgreich ein.

Das Landesarbeitsgericht: Die angestellte Lehrkraft im nordrhein-westfälischen Schuldienst hat bei Durchführung einer genehmigten Klassenfahrt Anspruch auf Erstattung der Reisekosten nach dem Landesreisekostengesetz. Dies sieht zwar die Möglichkeit des Verzichts vor, darauf kann sich das beklagte Land aber nicht berufen, wenn die Verzichtserklärung unter Verletzung der dem Bediensteten geschuldeten Fürsorgepflicht erwirkt worden ist. Dieser Fall liegt vor, weil die Genehmigung der Klassenfahrt nach der Richtlinie des Schulministeriums davon abhängig gemacht worden ist, dass die Lehrkraft zuvor schriftlich auf die Zahlung der Reisekosten verzichtet.

Landesarbeitsgericht Hamm, Urteil vom 3. Februar 2011, 11 Sa 1852/10

aus: einblick – gewerkschaftlicher Info-Service (DGB) 6/2011

29. März 2011 · Kommentare deaktiviert für Nicht mal ein Viertel aus Atomkraft · Kategorien: AL-Wirtschaft-Technik, Ph-Ch-Bio · Tags: , , ,

Deutschland erzeugt mehr Strom, als hierzulande verbraucht wird – im ersten Quartal 2010 etwa betrug der Überschuss knapp sieben Prozent. Die Gewerkschaften sind überzeugt: Mit einem konsequenten Umsteuern in der Energiepolitik lassen sich die Kapazitäten aller 17 deutschen Kernkraftwerke in den nächsten Jahren ersetzen.

Die Grafik eignet sich gut für den Physikunterricht bei den Themen "Kernenergie" und "alternative Energieformen".

Download der Grafik (400×592 Pix., 48 kb)

aus: einblick – gewerkschaftlicher Info-Service (DGB) 6/2011

28. März 2011 · Kommentare deaktiviert für Vom Beratungslehrer zum freien Schulberater · Kategorien: Standpunkte und Kommentare · Tags: , , , ,

Im Dialog mit Detlef Träbert

Auswege sprach mit Detlef Träbert, Schulberater und Bundesvorsitzender der Aktion Humane Schule, über den Schuldienst und das Beamtenverhältnis und warum er es quittiert hat, über systembedingte Lernschwierigkeiten, über die schulische Selektion, über Schulberatung, die Humanisierung der Schule, über die AHS und die GEW. … weiter

27. März 2011 · Kommentare deaktiviert für Bundesgerichtshof bestätigt Urteil wegen wiederholten gewaltsamen Kindesmissbrauchs · Kategorien: Paragraphenreiter · Tags: ,

Mitteilung: Bundesgerichtshof

Der 46 Jahre alte Angeklagte war im Januar 2007 nach Verbüßung einer elfjährigen Freiheitsstrafe wegen Sexualdelikten zum Nachteil von Kindern aus der Haft entlassen worden. … weiter

Quelle: PM Nr. 39/2011 v. 8.3.2011 – Bundesgerichtshof Karlsruhe

25. März 2011 · Kommentare deaktiviert für Schlaflos durch LED-Bildschirme · Kategorien: mens sana in corpore sano

aerzteblatt.de berichtete:

Basel – Die LED-Bildschirme der Computer und Fernseher steigern am Abend die Konzentrationsfähigkeit. Den ganzen Artikel lesen

25. März 2011 · Kommentare deaktiviert für Als Lehrer souverän sein · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , ,

Von der Hilflosigkeit zur Autonomie – Präsentation des neuen Buches von Reinhold Miller

gsf – In kurzen Stichworten stellen wir Reinhold Millers neues Buch vor. Zum genaueren Einblick haben wir das Inhaltsverzeichnis abgedruckt – es sagt mehr als tausend Worte. … weiter

25. März 2011 · Kommentare deaktiviert für Literaturunterricht · Kategorien: Deutsch · Tags: , ,

Bertolt Brecht: Geschichten vom Herrn Keuner (Der hilflose Knabe)
Gertrud Neidiger präsentiert im Vergleich zur Arbeit von Hans Grillenberger (siehe unten) eine kürzere Aufbereitung einer Unterrichtsstunde zum Text von Brecht. Der Text kann sowohl in der Grundschule, als auch in der Sekundarstufe eingesetzt werden, wobei bei jüngeren Schülern natürlich manche Ausdrücke erklärt werden müssen. Der Text ist zeilennummeriert inkl. AAs. Gut geeignet für Vertretungsstunden. Download als pdf-Datei

Bertolt Brecht: Geschichten vom Herrn Keuner (Der hilflose Knabe)
Der ausführliche Unterrichtsentwurf von Hans Grillenberger enthält den Text, Arbeitsaufträge, eine Linkhinweis für einen Film und Unterrichtshinweise mit Arbeitsblatt Das Material liegt als pdf-Datei oder als OpenOffice-Datei oder als Microsoft-doc-Datei zur Nachbearbeitung vor.

Arnulf Zitelmann: Paule Pizolka oder eine Flucht durch Deutschland
Paule Pizolka, 16 Jahre, glaubt nicht an Hitlers Krieg. Als er aus dem Kinderlandverschickungs-Lager abhaut, wird er fahnenflüchtig und muss untertauchen. Seine alptraumhafte Flucht führt ihn quer durch das Nazi-Deutschland. Hans Grillenberger hat 5 Arbeitsblätter mit Fragen über den Text zusammengestellt und eine Deutschlandkarte zum Eintragen von Paules Reise beigelegt. Das Buch kann im Geschichtsunterricht oder als Klassenlektüre im Deutschunterricht gelesen werden. Download der pdf-Datei

123