27. März 2018 · Kommentare deaktiviert für Selbstliebe. Weg der inneren Heilung · Kategorien: Lesezeichen, mens sana in corpore sano · Tags: , , , , , , , , ,

Eine Rezension von Michael Tischingers gleichnamigem Buch

von Monika Falck

Zugegeben, ich war sehr skeptisch, als ich Michael Tischingers im Herder Verlag erschienenes Buch „Selbstliebe“ in den Händen hielt. Noch eine Abhandlung zu diesem Thema? Man kann ja schon ganze Bibliotheken damit füllen. Was kann da schon noch Neues kommen?

Fast ein wenig unwillig begann ich zu lesen. Aber dann konnte ich nicht mehr aufhören. Las, blätterte wieder zurück, strich mir wichtige Stellen an, um dann wieder weit nach hinten zu springen. … weiter

04. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für Adventsgedanken eines Flüchtlings · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: , ,

Adventsgedanken eines Flüchtlings

Advent, Advent,

ich bin hier fremd.

Daheim herrscht Krieg, Gewalt, Willkür,

deshalb klopf ich an die Tür.

Advent, Advent,

ich bin hier fremd.

 

Advent, Advent,

wir sind getrennt.

Hab‘ Frau und Kinder nicht bei mir,

ich fühle mich so einsam hier.

Advent, Advent,

wir sind getrennt.

 

Advent, Advent,

niemand mich kennt.

Ich seh‘ anders aus als ihr,

viele haben Angst vor mir.

Advent, Advent,

niemand mich kennt.

 

Advent, Advent,

ein Wohnheim brennt

erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier…

Wir sind nicht willkommen hier.

Advent, Advent,

ein Wohnheim brennt.

 

Advent, Advent,

ich bin hier fremd.

Ich bin ein Mensch, genau wie ihr,

will nur in Frieden leben hier.

Advent, Advent,

ich bin hier fremd.


©Text: Monika Falck
Die kostenlose Verwendung des Textes in Schulen ist mit der Autorinnenangabe gestattet
.

©Foto: Monika Falck, Lizenz: CC By-NC-ND 3.0


27. April 2017 · Kommentare deaktiviert für Das Paradies in der Großstadt · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , , ,

Besprechung des Buchs „Mein wundervoller Garten“ von Gabriele Frydrych

von Monika Falck

„Unkraut jäten? Ohne mich!“ Als Gabriele Frydrych, bekannt durch ihre Glossen über den Alltag an einer Berliner Brennpunktschule, von der Innenstadt in ein Häuschen am Stadtrand zieht, hat sie keineswegs vor, in dem dazu gehörigen verwilderten Grundstück den Spaten zu schwingen.

Doch es dauert nicht lange, da ist sie dem eigenen Stück Natur vor der Haustür restlos verfallen. So sehr, dass sie ihre Entwicklung zur leidenschaftlichen Gärtnerin nun als Buch herausgegeben hat. … weiter


zu Gaby Frydrychs Glossen im Magazin Auswege

 

21. Juni 2009 · Kommentare deaktiviert für Ich passe nicht in diese Welt! · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , , ,

Brackmann Ganz normal hochbegabtRezension „Ganz normal hochbegabt“ (Andrea Brackmann)
von Monika Falck

„Ich fühle mich, als käme ich von einem anderen Stern“ oder. „Ich passe nicht in diese Welt“ – diese Äußerungen stammen von Erwachsenen, die sich tatsächlich in vielen Punkten von der breiten Masse unterscheiden. Vor allem aber in einem: Sie haben einen Intelligenzquotienten von über 130 Punkten und gehören damit zu den zwei bis drei Prozent in der Bevölkerung, die als „hochbegabt“ gelten. Über hochbegabte Kinder ist den vergangenen Jahren viel geforscht und geschrieben worden. In jüngster Zeit wenden sich einige AutorInnen nun erfreulicherweise auch den ganz speziellen Problemen hochbegabter Erwachsener zu. … weiter

27. April 2008 · Kommentare deaktiviert für Psychotherapie – nein danke? · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: , , , , , ,

 von Monika Falck

Psychotherapie – wozu soll das gut sein? Ich bin doch nicht verrückt!“ Diese Aussage hört man leider gar nicht so selten. Psychotherapie stößt in der Bundesrepublik – vor allem in ländlichen Gebieten – nach wie vor auf Misstrauen und Skepsis. Die Autorin stellt in ihrem Aufsatz die personzentrierte Gesprächspsychotherapie vor und endet mit der Aussage: Stark ist der, der sich Probleme eingestehen kann, und sich auf den Weg macht, sie zu bewältigen. Psychotherapie – vielleicht doch? … weiter

25. Februar 2008 · Kommentare deaktiviert für Tessas Liste · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , ,

Downham_Bevor_ich_sterbe.jpgRezension von Jenny Downhams Roman "Bevor ich sterbe"
von Monika Falck

Was tut ein junger Mensch, für den eigentlich alles gerade erst anfängt, wenn er eine tödliche Diagnose erhält? Tessa, 16 Jahre alt und unheilbar an Leukämie erkrankt, hat ihre ganz eigene Antwort darauf. … weiter

Mit Focusing den Schulstress bewältigen
von Monika Falck

Nach dem Unterricht hat der Lehrer Franz Bauchschmerzen. Wie er mit seinen Beschwerden ins Gespräch kommt und sie dadurch überwinden kann, lesen Sie im folgenden Artikel. … weiter