10. Juli 2014 · Kommentare deaktiviert für Projekt: Fußball und Nationalbewusstsein · Kategorien: AL-Wirtschaft-Technik, Deutsch, Ethik, G-So-Ek, Materialsammlungen, Sport, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , , ,

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat ein Unterrichtsprojekt zusammengebastelt: Fußball und Nationalbewusstsein.

Es gibt 7 Bausteine, jeder Baustein besteht aus mehreren Materialteilen. Sie reichen vom Abdruck von Liedtexten, über die Rolle des Sponsorings der WM, die FIFA, Nationalismus, Probleme bei der WM in Brasilien, Fußball als vierte Macht im Staate usw. usf.

unterrichtstipp

   Gigantische Materialsammlung. Unbedingt empfehlenswert – auch dann noch, wenn der WM-Wahnsinn 2014 vorbei ist.

 

Der Inhalt der einzelnen Bausteine:

Weiterlesen »

25. Juni 2014 · Kommentare deaktiviert für Das Attentat von Sarajevo oder: Von der Abdrift der Geschichte · Kategorien: G-So-Ek, Weiterbildungen, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , , , , ,

In der Schule bekamen wir beigebracht: Am 28. Juni 1914 hat in Sarajevo ein fanatischer Serbe den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand feige ermordet. Die Folge war der Erste Weltkrieg. Um 1968 herum hieß es dann: Papperlapapp – der Imperialismus und seine Widersprüche führten zum Krieg. Die Attentäter von Sarajevo kamen in dieser Version der Geschichte gar nicht mehr oder nur als willenlose Marionetten vor.

Heute geht es unserem Autor Götz Eisenberg um die dialektische Vermittlung beider Erklärungen, in der sowohl die konkreten Gestalten der Attentäter und ihre Intentionen, als auch der Imperialismus – als übergreifender Rahmen und Bedingungsgefüge der Ereignisse – vorkommen:

 

quotes_oben  Götz Eisenberg

  Das Attentat von Sarajevo oder: Von der Abdrift der Geschichte

 Besuch am „Vidovdan“

„Was einen Terroristen ausmacht,
ist zunächst einmal eine bestimmte Art der Verzweiflung.
Oder genauer gesagt, das Streben,
über die Verzweiflung hinauszugehen,
indem er sein Leben einsetzt
und so der Verzweiflung einen Sinn gibt.“

John Berger

Es war ein schöner Sommertag, wie es sich für einen 28. Juni gehörte. Der Himmel war von einem makellosen Blau, und die Stadt badete geradezu im klaren Licht der Morgensonne. Ein herrliches Sonntagswetter für alle gebeten und ungebeten Gäste, die heute nach Sarajevo kommen würden“, dachte der Untersuchungsrichter Leo Pfeffer, als er an diesem Morgen in Begleitung einer seiner Töchter das Haus verließ. Sie schlugen den Weg zum Rathaus ein, um die Ankunft des österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinand mitzuerleben.

weiterlesen

17. Januar 2014 · Kommentare deaktiviert für Tonbandmitschnitt des 1. Frankfurter Auschwitz-Prozesses · Kategorien: G-So-Ek, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , , , ,

Auf der Seite des Fritz Bauer Instituts – Geschichte und Wirkung des Holocaust – kann man Transskriptionen (pdf-Dateien) und Audiomitschnitte des 1. Frankfurter Auschwitz-Prozesses downloaden.

Zu lesen bzw. hören sind Aussagen und Beiträge von Richtern, Zeugen, Angeklagten, Verteidigern und Anklagevertreter.

Für Geschichtslehrkräfte eine wahre Fundgrube. Da einige Audiodokumente auch als Textabschriften vorliegen, können sie im Unterricht – mit AAs versehen – gezielt bearbeiten werden.

unterrichtstipp 

   ► zur Downloadseite des Fritz Bauer Instituts

 

 

 

17. November 2013 · Kommentare deaktiviert für Den Frieden lehren, nicht den Krieg · Kategorien: Ethik, G-So-Ek, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , , , , ,

IPPNW gibt Schülerinformationsblatt zu Bundeswehreinsätzen heraus

peaceMitteilung: IPPNW

Die ärztliche Friedensorganisation IPPNW spricht sich anlässlich von zwölf Jahren deutscher Beteiligung am Afghanistankrieg für die ersatzlose Aufkündigung von Kooperationen zwischen Bundeswehr und Schulministerien aus. „Die Öffnung des Schulunterrichts für Programme der Bundeswehr ist mit einer Erziehung zu Frieden und Völkerverständigung nicht vereinbar“, erklärt die IPPNW-Vorsitzende Susanne Grabenhorst. Es stünde Deutschland knapp 100 Jahre nach Beginn des ersten Weltkrieges gut an, nicht den Krieg, sondern den Frieden zu lehren. … weiter

IPPNW_Soldaten_im Kriegsgebiet

 

 

 

 

unterrichtstipp

 

Download des Arbeitsblattes für SchülerInnen (pdf)

Download des Lehrerinfoblattes (pdf)

 

09. November 2013 · Kommentare deaktiviert für fluter 48: Thema Demokratie · Kategorien: AL-Wirtschaft-Technik, Ethik, G-So-Ek, Lesezeichen, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , , ,

Fluter-3-2013Der fluter 48 mit dem Titel “Und wofür stehst du? Thema: Demokratie” ist da!

Inhaltsverzeichnis (mit Anmerkungen zu den Texten in der Klammer):

Weiterlesen »

film.gifPlanet-Wissen stellte am 2.10.2013 einen Film mit Esther Bejarano als Podcast ins Netz. Im Film wird Esther Bejarano interviewt, Bild- und Filmausschnitte werden eingeblendet. Sehr gut im Geschichts-Unterricht einzusetzen! Ab Klasse 9 zu verwenden. Länge: knapp 60 Min.

Esther Bejarano ist Jüdin und gerade acht Jahre alt, als Adolf Hitler die Macht ergreift. Mit 16 kommt sie in ein Zwangsarbeitslager, mit 18 ins KZ nach Auschwitz. Nur wenige überlebten die Vernichtungslager. Bejarano ist eine von ihnen.
Quelle: podcast.wdr.de/planetwissen.xml

Übersichtsseite zum Film mit Möglichkeit zum Download

 

 

23. September 2013 · Kommentare deaktiviert für Turnschuhe statt Springerstiefel · Kategorien: Essenzen aus Pädagogik & Psychologie, G-So-Ek, Peripherie · Tags: ,

Sehr informativer Aufsatz von Toralf Staud und Johannes Radke – am 25.7.2013 veröffentlicht auf der Seite der Bundeszentrale für polit. Bildung. Der Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/de/ und kann demnach unter Quellenangabe unverändert weitergegeben werden. Trotz seiner Länge lässt sich der Text auch gut im Unterricht einsetzen – sehr verständlich und konkret formuliert:

Die militante Neonazi-Szene hat sich tiefgreifend gewandelt. Mit den "Autonomen Nationalisten" ist eine Strömung entstanden, die kaum noch als rechtsextrem zu erkennen ist. Bei der linken Szene kopieren sie Ästhetik, Aktionsformen und Sprüche – aber ideologisch sind sie noch rückwärtsgewandter als die NPD. Mit Sorge blicken die Sicherheitsbehörden auf die Gewaltbereitschaft der Autonomen Nationalisten. … Den ganzen Aufsatz lesen

Das junge Politik-Lexikon von hanisauland.de erklärt etwa 750 politische Begriffe für Kinder ab dem Grundschulalter.

gsf – Auf der Hanisauland-Seite des Lexikons klickt man einen Buchstaben an und der Erklärungstext wird eingeblendet. In der Sidebar links stehen alle Begriffe, die beim gewählten Buchstaben zur Verfügung stehen. Beispiel zum Buchstaben S: Schulpflicht (Auszug)

Jedes Kind im Alter von sechs Jahren hat die Pflicht (und das Recht), in die Schule zu gehen. Genauer gesagt müssen die Eltern dafür sorgen, dass ihr Kind in die Schule geht. Das war nicht immer so, denn diese allgemeine Schulpflicht, wie sie genannt wird, gibt es in Deutschland erst seit ungefähr 200 Jahren. (…)

Bei den angezeigten Erklärungstexten sind auch Fragen von Jugendlichen und die zugehörigen Antworten abgedruckt.
Ein ungekürzztes Beispiel zum Thema Schulpflicht:

GILLES, 13
Wer erfand die Schulpflicht?
Antwort der Redaktion:
1794 wurde in der preußischen Verfassung der allgemeine Schulunterricht als Staatsaufgabe aufgenommen. 1871 wurde dann die allgemeine Schulpflicht als Staatsaufgabe für das gesamte damalige Deutschland eingeführt. Schon vorher aber, 1717, wurde die allgemeine Schulpflicht in Preußen eingeführt.

Fazit: Interessant für Lehrkräfte, um sich Definitionen und Erklärungen für die Unterrichtsvorbereitung zu holen und für Schüler, die sich – sofern vernetzt – im Unterricht oder zuhause Erklärungen beschaffen können. Geeignet für Grund- und Sekundarstufe.

Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von »www.hanisauland.de«, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2013

zum Lexikon auf Hanisauland.de

zum Lexikon auf der Seite der Bundeszentrale für polit. Bildung

16. September 2013 · Kommentare deaktiviert für 45 Jahre Prager Frühling · Kategorien: G-So-Ek, Peripherie, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , , ,

Kurzer, informativer Hintergrundartikel für Geschichtslehrkräfte – veröffentlicht am 19.8.2013 auf der Seite der bpb. Auch zum Einsatz im Unterricht geeignet ab Klasse 9. Es empfiehlt sich, Fachausdrücke wie z.B. "ziviler Ungehorsam" im Anhang zu erklären oder Schüler zu bitten, im Netz nach Erklärungen zu suchen:

Demokratisch, sozial gerecht, modern – so stellt sich Alexander Dubcek, Erster Sekretär der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, im Frühjahr 1968 die Zukunft des Landes vor. Doch in der Nacht vom 20. auf den 21. August 1968 rücken Truppen der Warschauer-Pakt-Staaten in die CSSR ein. Sie zerschlagen die Hoffnung auf einen "Sozialismus mit menschlichem Antlitz". … Den ganzen Aufsatz lesen

06. Juli 2013 · Kommentare deaktiviert für Wenn Schule krank macht: Schikane, Ausgrenzung und Cybermobbing · Kategorien: Beratung und Sozialerziehung, G-So-Ek, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , ,

DIE ZEIT Arbeitsblätter für die Schule Juli 2013 (Sek. II): Wenn Schule krank macht: Schikane, Ausgrenzung und Cybermobbing:

"Arbeitsblatt 1 stellt die wichtigsten Ergebnisse der DAK-Leuphana-Studie vor. Nachdem Ihre Schüler den Fragebogen selbst ausgefüllt und ausgewertet haben, recherchieren sie zu Anti-Mobbing Programmen und entwickeln Modelle für eine gewaltfreie Schule."

"In Arbeitsblatt 2 analysieren Ihre Schüler – angeregt durch ein Interview mit einem Cybermobbing-Experten – Rollen und Handlungsmuster von Mobbing-Akteuren. Sie erarbeiten Lösungsvorschläge und diskutieren über die umstrittene Whistleblower-Methode."

Zur Downloadseite

Direktdownload der Arbeitsblätter (pdf-Datei)

Wir weisen daraufhin, dass wir aufgrund dieser Veröffentlichung keine Gewähr für die Qualität und den Inhalt der Materialien übernehmen können. Bitte prüft selbst, ob die angebotenen Materialien inhaltlich und auch pädagogisch vertretbar sind. Wir treffen nur eine  grobe Vorauswahl vom Thema her.