25. November 2012 · Kommentare deaktiviert für Wie Sie lesbische, schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Lebensweisen an Ihrer Schule unterstützen können – Teil 2 · Kategorien: Beratung und Sozialerziehung, Essenzen aus Pädagogik & Psychologie, Unterricht und Erziehung, Weiterbildungen · Tags: , , , , , , , ,

von Kerstin Florkiw/Bildungsinitiative Queerformat

Als Lehrkraft tragen Sie jeden Tag Verantwortung für viele junge Menschen. Dabei werden Sie neben der alltäglichen Lehrtätigkeit mit unterschiedlichen sozialen und gesellschaftlichen Problemen konfrontiert. Die Arbeitsanforderungen an Lehrkräfte nehmen immer weiter zu. Daher möchten wir Sie gezielt bestärken und Ihnen den Umgang mit dem Thema vielfältige Lebensweisen erleichtern.

In diesem Aufsatz finden Sie praktische Vorschläge und Anregungen, wie Sie junge Menschen in ihrer Entwicklung und ihre Kolleg_innen in der täglichen Zusammenarbeit unterstützen können. … weiter mit dem 2. Teil

► Den ersten Teil lesen

12. November 2012 · Kommentare deaktiviert für Wie Sie lesbische, schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Lebensweisen an Ihrer Schule unterstützen können – Teil 1 · Kategorien: Beratung und Sozialerziehung, Essenzen aus Pädagogik & Psychologie, Unterricht und Erziehung, Weiterbildungen · Tags: , , , , , , , ,

von Kerstin Florkiw/Bildungsinitiative Queerformat

Als Lehrkraft tragen Sie jeden Tag Verantwortung für viele junge Menschen. Dabei werden Sie neben der alltäglichen Lehrtätigkeit mit unterschiedlichen sozialen und gesellschaftlichen Problemen konfrontiert. Die Arbeitsanforderungen an Lehrkräfte nehmen immer weiter zu. Daher möchten wir Sie gezielt bestärken und Ihnen den Umgang mit dem Thema vielfältige Lebensweisen erleichtern.

In diesem Aufsatz finden Sie praktische Vorschläge und Anregungen, wie Sie junge Menschen in ihrer Entwicklung und ihre Kolleg_innen in der täglichen Zusammenarbeit unterstützen können. … weiter

08. November 2012 · Kommentare deaktiviert für GRIPS! Internet-Lernangebote für die Mittelschule · Kategorien: Deutsch, Englisch, Materialsammlungen, Mathematik, Medien · Tags: , , , , ,

von Joscha Falck

Bruchrechnen, if-Sätze oder eine Bewerbung schreiben – für uns Lehrkräfte eine klare Angelegenheit. Das muss rein ins Schülerhirn. Nur klappts nicht immer so, wie wir uns das vorstellen. Obwohl wir uns Mühe geben, die Unterrichtsinhalte anschaulich zu erklären, werden die Kernbereiche des Lehrplans oft nur widerwillig verstanden. Manch einer schickt dann ein Stoßgebet nach oben: Wenn doch nur ein paar Hirnzellen vom Himmel fielen…

Dank dem Bayerischen Rundfunk müssen wir nun nicht mehr auf ein Wetterwunder warten. Einige wenige Klicks genügen. Mit GRIPS zum Schulerfolg. Das klingt vielversprechend.

Lernstoff in Mediaboxen

GRIPS ist ein kostenloses Internet-Lernangebot für Mathe, Deutsch und Englisch. Die Themen richten sich nach dem Prüfungsstoff für den Abschluss der Haupt- bzw. Mittelschule, kommen aber in allen Schularten vor. Jedes Fach ist in rund 40 Lektionen aufgeteilt, die in sich abgeschlossen sind. Zu jeder Lektion gibt es einen Film, der in BR-alpha ausgestrahlt wurde bzw. wird. Im Internet wird der Lernstoff in Mediaboxen in kleine Schritte aufgeteilt – mit Filmausschnitten, Übungen und Erklärungen. Zusätzlich steht ein separater Übungs- und Nachleseteil zur Verfügung.

GRIPS richtet sich an alle, die sich in Mathe, Deutsch und Englisch fit machen möchten. Folglich können Schülerinnen und Schüler die Angebote für Hausaufgaben oder die Quali-Vorbereitung ebenso nutzen wie Lehrkräfte für die Veranschaulichung von Lerninhalten im Unterricht.

Wer macht GRIPS?

Hinter GRIPS steht ein Programm des Bayerischen Rundfunks, das in Zusammenarbeit mit Hauptschullehrern und Bildungsexperten entwickelt wurde, u.a. vom Institut für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB), dem Bayerischen Kultusministerium, der Kultusministerkonferenz und den Volkshochschulen.

Gerade die Filme, die kostenlos heruntergeladen werden können, eignen sich hervorragend für den Einsatz im Unterricht (und sind rechtlich als Schulfernsehen zugelassen). Ansonsten gilt: Wer suchet, der findet. Das Angebot GRIPS ist strukturiert aufgebaut und auf der Homepage des bayerischen Rundfunks anschaulich gestaltet. Selbst schuld, wer das nicht nutzt!

zur GRIPS-Übersichtsseite: ►http://www.br.de/grips/index.html

Material des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung Bayern (ISB) zum Thema "Klassenklima" in der Reihe "ErziehungKonkret".

Folgende Arbeitsblätter stehen zur Verfügung und sind einzeln downloadbar:

  • Gesprächsregeln
  • Erzählvorschlag
  • Bewertung der Gruppenarbeit
  • Klimacheck Schüler
  • klimacheck Lehrer
  • Gemeinsamkeiten "Ich – Du – Wir"

zur Seite ErziehungKonkret 1: Klassenklima


Hinweis:
Die ursprüngliche Seite v. 18.10.2012 wurde am 25.7.2014 überarbeitet

16. Oktober 2012 · Kommentare deaktiviert für „Wir lassen sie verhungern“ – Interview mit Jean Ziegler · Kategorien: AL-Wirtschaft-Technik, G-So-Ek, Peripherie · Tags: , , ,

gsf – In der neuesten Ausgabe von "bpb:magazin" (2.10.2012) findet sich ein Interview mit Jean Ziegler (Vizepräsident des Beratenden Ausschusses des UNO-Menschenrechtsrats) zum Thema Hunger und Ernährungskrise, EU-Dumpingpolitik in Afrika, über die Bedeutung der Finanzkrise für den Hunger, über die Möglichkeiten der Politik, die Zustände zu verändern und über sein neues Buch „Wir lassen sie verhungern – Die Massenvernichtung in der Dritten Welt“.

Informatives Interview – nicht nur für Lehrkräfte selber, sondern auch gut für den Einsatz im Unterricht ab Jahrgang 9/10 in den Fächern/Bereichen Geographie und  Wirtschaft.

„Wir lassen sie verhungern“ – Interview mit Jean Ziegler

… Alle fünf Sekunden verhungert ein Kind unter zehn Jahren. 57000 Menschen sterben pro Tag an Hunger. Eine Milliarde Menschen sind permanent schwerst unterernährt. Und das auf einem Planeten, der vor Reichtum überquillt. Der World Food Report der UNO sagt, dass die Weltlandwirtschaft heute problemlos fast 12 Milliarden Menschen, also fast das Doppelte der Weltbevölkerung, ernähren könnte.

Das ganze Interview lesen

 

22. September 2012 · Kommentare deaktiviert für Alphabetisierung als Arbeitsamtsmaßnahme – ein Erlebnisbericht · Kategorien: Deutsch, Standpunkte und Kommentare · Tags: , , , , , , , ,

von Martin Schönemann

Nach dem Referendariat bekam ich keine Stelle im staatlichen Schuldienst, jedenfalls nicht sofort und an meinem Wohnort. Ich war gerade Vater geworden und irgendwie musste schnell eine berufliche Beschäftigung her.

Es dauerte nicht lange, dass auf meine zahl- und wahllosen Bewerbungen eine Antwort kam. Es ging um eine Stelle als Lehrer für Deutsch als Fremdsprache. … weiter

©Foto: S. Hofschlaeger / www.pixelio.de

 

Weitere Aufsätze von Martin Schönemann

16. September 2012 · Kommentare deaktiviert für Fahrerlaubnisentzug bei Gewalttaten auch außerhalb des Straßenverkehrs möglich · Kategorien: Deutsch, Paragraphenreiter · Tags:

Zum Einsatz im Unterricht als Sachtext, zur Weitergabe an Schüler oder als Infotext für Lehrkräfte:

Mitteilung: Verwaltungsgericht Gelsenkirchen

Die Fahrerlaubnis kann wegen der fehlenden charakterlichen Eignung zur Teilnahme am Straßenverkehr auch dann entzogen werden, wenn der Führerscheininhaber bislang verkehrsrechtlich nicht aufgefallen ist.

Die Fahrerlaubnisbehörde entzog dem Antragsteller die Fahrerlaubnis, da aufgrund des von ihm ausgehenden hohen Aggressionspotentials nicht zu erwarten sei, dass er sich im Straßenverkehr hinreichend angepasst und an den Regeln orientiert verhalte.

Der zwanzigjährige Dortmunder ist seit seinem 15. Lebensjahr mehrfach und fortlaufend nach dem Jugendstrafrecht wegen (gefährlicher) Körperverletzung, Sachbeschädigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung verurteilt worden. Anhaltspunkte dafür, dass die Strafverfahren und Jugendstrafen sowie ein nach eigenen Angaben durchgeführtes Anti – Aggressionstraining irgendeine Verhaltensänderung bewirkt haben könnten, waren für die Kammer nicht ersichtlich. Nach den Feststellungen der Kammer ist er zur Zeit zusammen mit Mitgliedern einer neonazistischen Gruppe vor dem Dortmunder Landgericht angeklagt, weil er an Körperverletzungen auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt im November 2011, dem Überfall auf die Gaststätte „HirschQ“ im Dezember 2010 und an Körperverletzungsdelikten in Duisburg ebenfalls im Dezember 2010 beteiligt gewesen sein soll. Diese Strafverfahren  können nach Auffassung der Kammer berücksichtigt werden, obwohl sie noch nicht rechtskräftig abgeschlossen sind, da aus ihnen in Verbindung mit den schon rechtskräftig abgeschlossenen Strafverfahren deutlich wird, dass das Aggressionspotenzial des Antragstellers mit anderen Mitgliedern seiner Gruppierung zusammen und häufig auch unter erheblichem Alkoholeinfluss weiterhin ungehemmt wirkt und von einer Besserung oder gar Aufarbeitung nicht die Rede sein könne.

Deshalb sei, obwohl der Antragsteller bisher verkehrsrechtlich nicht aufgefallen ist, auch ohne Abklärung durch ein medizinisch-psychologisches Gutachten von der Nichteignung des Antragstellers auszugehen. Bei diesem Sachverhalt stehe die Entziehung der Fahrerlaubnis nicht im Ermessen der Behörde.

An der Anordnung der sofortigen Vollziehung der Entziehungsverfügung bestehen nach Auffassung der Kammer keine Bedenken. Etwaige mit der sofort wirksamen Fahrerlaubnisentziehung verbundene – insbesondere wirtschaftliche und berufliche –  Schwierigkeiten habe der Antragsteller hinzunehmen, weil gegenüber seinen Interessen das Interesse am Schutz von Leib, Leben und Gesundheit anderer Verkehrsteilnehmer eindeutig überwiege.

Aktenzeichen: 7 L 896/12

Quelle:
Pressemitteilung v. 12.09.2012
Verwaltungsgericht Gelsenkirchen
Bahnhofsvorplatz 3
45879 Gelsenkirchen
www.vg-gelsenkirchen.nrw.de

27. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für There’s No Tomorrow · Kategorien: Englisch, G-So-Ek, Medien, Peripherie, Ph-Ch-Bio, Werkzeuge für den Unterricht

Wie könnte unsere Zukunft aussehen? Ein Animationsfilm, der sich mit der Welt gestern, heute und morgen befasst. Um deutsche Untertitel anzeigen zu lassen, auf Direktlink klicken und in Youtube "CC" wählen, dann die Sprache einstellen. Der Film ist auch sehr gut  für den Englischunterricht geeignet.

Der Film steht unter der Creative Commons Lizenz: Creative Commons – There's No Tomorrow und darf unter Nennung der CC-by-Lizenz weitergegeben werden.

Direktlink: http://www.youtube.com/watch?v=VOMWzjrRiBg

14. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für Alphabetisierung im Integrationskurs – ein Erlebnisbericht · Kategorien: Deutsch, Standpunkte und Kommentare · Tags: , , , , , , , ,

von Martin Schönemann

Die Integrationskurse des BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, eine Behörde des Innenministeriums) sollen Menschen mit Migrationshintergrund sprachlich, aber auch kulturell in die deutsche Gesellschaft integrieren. Sie sind ein typisches Produkt der Umstrukturierungen der einstigen rot-grünen Bundesregierung, die unter dem Namen „Agenda 2010“ bekannt geworden sind.

Nach meiner Erfahrung unterscheiden sie sich grundsätzlich von den „Maßnahmen“ genannten Veranstaltungen, die für das Arbeitsamt oder dessen Partner- und Nachfolgeorganisation, die Arge, durchgeführt werden. … weiter

©Foto: Gerd Altmann / www.pixelio.de

12. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für WissensWerte – Animationsclips · Kategorien: Ethik, G-So-Ek, Medien, Ph-Ch-Bio, Werkzeuge für den Unterricht · Tags:

e-politik erstellt Animationsfilme für den Unterricht in politischer Bildung

“Im Rahmen des Projektes WissensWerte produziert, publiziert und verbreitet /e-politik.de/ e.V.  eine Reihe von Animationsclips (Link 12/2017 erneuert) zur politischen Bildung. In etwa sieben bis acht Minuten geben diese einen Überblick über ein begrenztes politisches Thema. Dabei wird der technisch innovative Rahmen und der didaktisch aufbereitete Inhalt zu einem spannenden Gesamteindruck  und spricht so nicht nur Politikinteressierte an.

Die Idee hinter dem Projekt

Politische Bildung ist einer der Grundpfeiler eines demokratischen Regierungssystems. Denn nur wer in der Lage ist, politisch zu denken und zu verstehen, kann sich eine differenzierte Meinung bilden, auf deren Basis er seine demokratischen Rechte verantwortungsvoll nutzen kann. In unserer zunehmend individualisierten und entpolitisierten Gesellschaft sinkt jedoch die Bereitschaft, gerade von jungen Bürgern, sich politisch zu informieren oder gar zu engagieren. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass politische Zusammenhänge in einer globalisierten Welt zunehmend komplex und unübersichtlich geworden sind. Hier wollen wir ansetzen und Möglichkeiten schaffen, sich einfach und unterhaltsam über politische Zusammenhänge und Akteure zu informieren.”

Quelle: www.e-politik.de

Empfehlung der Redaktion: Die Filme können sehr gut als Sprechanlässe, in der Erarbeitungsphase, als Grundlage für Referate und und und … eingesetzt werden. Bitte unbedingt ansehen – lohnt sich. Einsetzbar in Ethik/Religion, G, Ek, Ph, Bio, So und natürlich in D.

Hier geht zu den Animationsclips auf Youtube (für Videodownloader im eigenen Browser in den meisten Fällen vermutlich besser geeignet)

Und hier zu den Animationsclips (inkl. Infografiken) auf e-politik selber